Nachrichten

Medizin 5

Direktor:
Prof. Dr. med. Andreas Mackensen
Medizin 5, Comprehensive Cancer Center (CCC), Uni-Klinikum

Aufruf zur Typisierungsaktion für Leukämiekranke in Neustadt/Aisch am 27.03.11

Am Sonntag (27.03.11) startet in Neustadt an der Aisch eine große Typisierungsaktion für die an Leukämie erkrankte Maria B. (51). Die Patientin wird in der Medizinischen Klinik 5 – Hämatologie und Internistische Onkologie – am Universitätsklinikums Erlangen behandelt. Klinikdirektor Prof. Dr. Andreas Mackensen ruft die Bevölkerung der Region zur Unterstützung auf: „Wir suchen weltweit nach der Nadel im Heuhaufen, und die Chance steigt mit jedem Menschen, der sich in einer Knochenmarkspenderdatei erfassen lässt.“
Ein Passfoto von Maria B, einer mittelalten Frau mit dunkelblonden, kurzen Haaren. Maria B. trägt eine Brille und eine blaue Bluse.
Maria B. ist an Leukämie erkrankt. Ein passender Stammzell-Spender wird dringend gesucht.

Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie -- pro Jahr sind dies 11.000. Eine Stammzelltransplantation ist oftmals die einzige Überlebenschance. „Die Suche nach einem passenden Spender ist in manchen Fällen schwierig“, weiß Prof. Mackensen. Die Gewebemerkmale von Spender und Patient müssen quasi wie bei einem „genetischen Zwilling“ nahezu vollständig übereinstimmen. Für 10 bis 20 % der Patienten findet sich kein geeigneter Spender -- so auch derzeit keiner für Maria B. aus Neustadt an der Aisch.

Maria B. erkrankte bereits im September 2007 an Leukämie. Mit einer Chemotherapie konnte die Krebserkrankung in der Medizinischen Klinik 5 des Uni-Klinikums Erlangen zunächst erfolgreich behandelt werden. Dann brach die Leukämie Anfang 2011 wieder aus. Einzige Rettung für die junge Mutter ist nun nur noch eine Stammzelltransplantation. Bisher konnte weder in der Familie, noch in den internationalen Spenderdateien ein passender Stammzell-Spender gefunden werden.

Zahlreiche Helfer stehen nun am kommenden Wochenende bereit, um potentiellen Spendern fünf Milliliter Blut abzunehmen und Personen-Daten zu erfassen. Das Blut wird anschließend typisiert. Dann wird der Spender in eine weltweite Datenbank aufgenommen und kann bei einer Übereinstimmung seiner Gewebemerkmale mit denen eines Leukämie-Patienten durch Übertragung seiner Stammzellen diesem das Leben retten. Die Spender sollten zwischen 18 und 50 Jahren alt sein, über 50 kg Körpergewicht und keine chronischen Erkrankungen haben.

Die Registrierung der Spenderinnen und Spender in die weltweit vernetzte Datei der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern findet statt am Sonntag, den 27. März 2011 zwischen 11.00 und 16.00 in die Markgrafenhalle, Comeniusstr. 1 in 91413 Neustadt a.d. Aisch. Weitere Informationen unter www.akb-germany.de.

Die Typisierungsaktion der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern wird von der Medizinischen Klinik 5 des Uni-Klinikums zusammen mit dem 1. FC Nürnberg als Partner der Aktion „Rot-Schwarzes Blut hilft Leben retten“ unterstützt. Der Stürmerstar des 1. FCN, Christian Eigler, wird während einiger Stunden auf der Aktion anwesend sein und Autogramme schreiben.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Andreas Mackensen
Telefon: 09131/85-35955
E-Mail: andreas.mackensenatuk-erlangen.de

Aufruf zur Typisierungsaktion für Maria B. 

zurück zu Aktuelles
 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03

Veranstaltungssuche

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung