AG Völkl

Medizin 5

Direktor:
Prof. Dr. med. Andreas Mackensen
Team der AG Völkl und AG Gary/Aigner

Mitarbeiter: Dr. Simon Völkl (Leiter), Tabea Haug (Naturwissenschaftliche Doktorandin), Dorothea Gebhardt (MTA), Florentine Koppitz (MTA), Jana Berger (MTA)

Forschungsschwerpunkte

Regulatorische T-Zellen spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Immuntoleranz  und können die Aktivierung, Proliferation und Effektorfunktion von verschiedenen Immunzellen unterdrücken. Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit einer im humanen System noch weitgehend unbekannten Population immunregulatorischer T-Zellen, den TCRab+ CD4-/CD8- doppelt-negativen T (DNT)-Zellen. Im Mausmodell konnte gezeigt werden, dass DNT-Zellen alloreaktive Immunantworten inhibieren und damit eine Graft-versus-Host Erkrankung (GvHD) nach allogener hämatopoetischer Stammzelltransplantation (HSZT) verhindern können. Unsere Arbeitsgruppe konnte nachweisen, dass auch humane DNT-Zellen eine starke suppressive Aktivität besitzen und die Proliferation und Funktionalität von Effektor-T-Zellen inhibieren. Derzeit untersuchen wir, durch welche spezifischen Schlüsselmoleküle und Signalwege DNT-Zellen die Effektorzellen supprimieren und inwieweit diese Mechanismen moduliert werden können. Weiterhin untersuchen wir, ob humane DNT-Zellen in vivo eine regulatorische Funktion ausüben können und eine GvHD nach allogener HSZT unterdrücken können. Unser langfristiges Ziel ist die Entwicklung einer neuen zellulären Therapie mit Spender-DNT-Zellen zur Behandlung bzw. Prävention einer GvHD bei Patienten nach allogener HSZT.

In einem weiteren Projekt untersuchen wir die biologische Relevanz humaner DNT-Zellen bei definierten Autoimmunerkrankungen. Von besonderem Interesse ist hierbei eine seltene angeborene  Autoimmunerkrankung, welche durch eine Fehlsteuerung der Apoptosemaschinerie verursacht wird: Das Autoimmun-Lymphoproliferative Syndrom (ALPS). Charakteristisch für diese Erkrankung ist die stark erhöhte Frequenz zirkulierender DNT-Zellen, wobei die Herkunft und Funktion dieser Zellen  jedoch noch weitgehend unbekannt ist. Derzeit untersuchen wir über welche Mechanismen DNT-Zellen akkumulieren, welche funktionelle Eigenschaften diese Zellen aufweisen und inwieweit DNT-Zellen an der Pathogenese der Erkrankung beteiligt sind.

 

Kollaborationen

  • Dr. Michael Aigner, Medizinische Klinik 5
  • Prof. Dr. Stefan Ehl, Centrum für Chronische Immundefizienz
  • Dr. Julia Moosmann, Kinderkardiologie
  • Dr. Jung Park, Kinderklinik
  • Prof. Dr. Maurizio Miano, Gaslini Children’s Hospital
  • Prof. Dr. Markus Metzler, Kinderklinik
  • Dr. Ralf Palmisano, Optical Imaging Centre Erlangen

 

Ausgewählte Publikationen

Völkl S, Rensing-Ehl A, Allgäuer A, Schreiner E, Lorenz MR, Rohr J, Klemann C, Fuchs I, Schuster V, von Bueren AO, Naumann-Bartsch N, Gambinerie E, Siepermann K, Kobbe R, Nathrath M, Arkwright PD, Miano M, Stachel KD, Metzler M, Schwarz K, Kremer AN, Speckmann C, Ehl S, Mackensen A.  Hyperactive mTOR pathway promotes lymphoproliferation and abnormal differentiation in autoimmune lymphoproliferative syndrome. Blood 2016, 128(2):227-38

Comment on Völkl et al: Carl E. Allen. ALPS DNT cells: active senior living with mTOR. Blood 2016, 128(2):152

Allgäuer A, Schreiner E, Ferrazzi F, Ekici AB, Gerbitz A, Mackensen A, Völkl S. IL-7 abrogates the immunosuppressive function of human double-negative T cells by activating Akt/mTOR signaling. Journal of Immunology 2015, 195(7):3139-48

Rensing-Ehl A, Völkl S, Speckmann C, Lorenz MR, Ritter J, Janda A, Abinun M,  Pircher HP, Bengsch B, Thimme R, Fuchs I, Ammann S, Allgäuer A, Kentouche K, Cant A, Hambleton S, Bettoni da Cunha C, Huetker S, Kühnle I, Pekrun A, Seidel MG, Hummel M, Mackensen A, Schwarz K, Ehl S. Abnormally differentiated CD4+ or CD8+ T-cells with phenotypic and genetic features of double negative T-cells in human Fas deficiency. Blood 2014, 124(6):851-60


 

 

 
Ansprechpartner
Dr. Simon Völkl
Telefon: 09131 85-39108
E-Mail: simon.voelkl@uk-erlangen.de
Visitenkarte
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung